Warning: Declaration of ColoredTagsTagCloudWidget::update($new_instance) should be compatible with WP_Widget::update($new_instance, $old_instance) in /kunden/435404_39291/wp_olindner/wp-content/plugins/colored-tags-tag-cloud-widget/colored-tags-tag-cloud-widget.php on line 53
Zugehört #3 – Martin Burgdorf von Miteinander e.V. über Rechtsextremismus › Oliver Lindner

Oliver Lindner

Herzlich Willkommen

Zugehört #3 – Martin Burgdorf von Miteinander e.V. über Rechtsextremismus

Miteinander eVWie ist die aktuelle Situation beim Thema Rechtsextremismus im Jerichower Land und in Sachsen-Anhalt? Das war die erste Frage, die ich mit Martin Burgdorf am 11. September 2013 in einem Gespräch erörtert habe. Martin Burgdorf arbeitet bei Miteinander e.V. Regionalzentrum Nord in Salzwedel. Er kennt daher gut die regionalen Entwicklungen im Jerichower Land.

Nach seinen Erkenntnissen ist die NPD im Landkreis Jerichower Land so gut wie gar nicht existent. Vielmehr gibt es einige „Freie Kameradschaften“, die über die Kreisgrenze hinaus vernetzt tätig sind. In dem Gespräch haben wir uns aber auch über die weiteren Aktivitäten der „Rechten Szene“ unterhalten und welche Instrumente die demokratische Zivilgesellschaft dagegen zur Verfügung hat.

Ein entscheidender Punkt dabei ist, dass es noch lokale Angebote und Aktivitäten der demokratischen Parteien gibt. In Mecklenburg-Vorpommern kann man in einigen Regionen gut beobachten, was passiert, wenn die demokratischen Parteien sich aus dem lokalen Bezug verabschieden. Dort ist dann Platz für die vemeintlichen „Kümmerer von Rechts“. Das dies nicht passieren darf, ist daher auch für die SPD eine wichtige Aufgabe.

Weiteres Thema war, wie öffentliche Einrichtungen gegen eine Benutzung von Rechtsextremisten rechtlich sauber geschützt werden können. Martin Burgdorf wies dabei auf eine Broschüre der Mobilen Beratungen gegen Rechtsextremismus Berlin hin, die sich genau mit diesem Thema beschäftigt.

Lesenswert sind außerdem in diesem Zusammenhang die Verfassungsschutzberichte des Landes Sachsen-Anhalt.

Also: Reinhören empfohlen.

Kommentare sind geschlossen.